• Fachanwälte für Gesellschaftsrecht, Erbrecht und Steuerrecht

    Weitsichtig. Verständig. Gestalterisch.


    Erbschleicherei

    Erbschleicherei nimmt immer mehr zu. In diesen Artikel erfahren Sie was Erbschleicherei ist, welche Taktikten die Täter anwenden und wer die Opfer dieser Masche sind.

    Mehr erfahren ⟶
    ✆ Kontakt

​1. Was kann man gegen Erbschleicherei tun und worauf muss man im Erbfall achten?

Was bedeutet Erbschleicherei

Der Begriff Erbschleicherei umfasst im weitesten Sinne Manipulationen und Straftaten rund um die Erbschaft. Die Erbschaft kann dabei ein konfliktträchtiger Vorfall sein, vor allem wenn ein Testament auftaucht, welches eine Erbschaft zugunsten bestimmten Personen vorsieht, die kein relevantes Verhältnis zu dem Erblasser haben, welches eine solche Erbschaft rechtfertigen würde. 

Bei solchen gezielten Manipulationen handelt es sich nicht selten um Erbschleicher, die durch gezielte Täuschung und Manipulation in das Testament aufgenommen werden. Das funktioniert so: Der Erbschleicher nimmt Einfluss auf den Erblasser und wirkt darauf hin, dass eine Änderung des Testaments zu den eigenen Gunsten vorgenommen wird. 

Die Erbschleicher bieten den Erblassern zudem meist eine Pflege- oder Hilfeleistung an, schmeicheln den Zielpersonen, isolieren sie von der eigenen Familie oder setzen sie unter Druck, damit die Erbschleicher mit ins Testament aufgenommen werden. In den meisten Fällen ist der Erbschleicher kein Familienmitglied. Es soll an dieser Stelle jedoch erwähnt werden, dass es auch schon Fälle gab, bei denen sich ein enges Familienmitglied als Erbschleicher entpuppte.

Wer sind die Opfer von Erbschleicherei?

Die Opfer von Erbschleicherei sind stets leicht beeinflussbare Personen, wie alte, alleinstehende und/oder kranke Menschen. Diese binden sich emotional schnell an die Erbschleicher, weil sie von dieser Seite Interesse und Hilfsbereitschaft entgegengebracht bekommen, die sie sich von ihrer eigenen Familie wünschen und vermissen.

Warum ist die Erbschleicherei möglich?

Die in Deutschland gültige Testierfreiheit regelt, dass jeder Mensch frei über das eigene Testament verfügen und entscheiden kann, wer was und wie viel erbt. 


Erbschleicher ziehen ihren Vorteil daraus. Sie nutzen Notsituationen und Gutgläubigkeit aus, um sich einen Platz im Testament zu erschleichen. Entscheidet sich der Erblasser nun dafür, den Erbschleicher schriftlich in seinem letzten Willen zu berücksichtigen, so wird dieser zum rechtmäßigen Erben.

Benötigen Sie einen Fachanwalt für Erbrecht​Rechtsanwalt Dr. Niels George berät und vertritt Sie gerne!

Mehr erfahren zu Fachanwalt für Erbrecht Dr. Niels George

Rechtsanwalt Dr. Niels George ist seit 2020 Fachanwalt für Erbrecht und verfügt als erfahrener Anwalt über ein große Expertise auf seinen Rechtsgebieten und berät Sie gerne im Fall von Erbschleicherei.

Mehr zu Dr. Niels George ⟶

Wir sind gerne für Sie da:

+49 (0)30 863 222
kontakt@georgepartner.de

Sprechen Sie mit uns!

​2. Häufige Motive für Erbschleicherei

Die Erbschleicherei wird aus den unterschiedlichsten Beweggründen und mit verschiedenen Intentionen betrieben. Ein Motiv ist beispielsweise die Selbstbereicherung – also Geldgier. Geht der Plan des Erbschleichers auf, so wird er oder sie namentlich im Testament des Erblassers festgehalten und erhält im Erbfall rechtmäßig seinen festgelegten Anteil. 


Erbschleicher agieren allerdings auch mit dem Ziel, anderen zu schaden. Sie versuchen einen möglichst großen Erbteil zu ergattern, damit die restlichen Erben weniger erhalten. 


Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang sind die professionellen Erbschleicher. In organisierten Gruppen wird mittels derselben Masche Geld angesammelt, um dies für die eigenen Zwecke zu nutzen. Diese organisierten Banden gehen dabei strategisch und nach den immer selben Mustern vor.

​3. Woran man Erbschleicher erkennt

Zwar gibt es Menschen, die tatsächlich aus dem guten Willen älteren Menschen helfend zur Seite stehen.

Es gibt jedoch einige Hinweise, die vor allem in Kombination auf Erbschleicher hinweisen. Solche sind: 

- Eine Person bietet plötzlich Hilfe an, obwohl der Erblasser mit dieser Person vorher nicht viele Berührungspunkte aufwies.

- Diese Person beginnt, dem Erblasser auffällig zu schmeicheln 

- Das gezielte Mitleid erregen z.B. durch finanzielle Not oder vorgetäuschte Krankheit 

- Eine Person versucht gezielt, den Erblasser von seiner Familie zu isolieren, redet schlecht über diese und versucht, den Kontakt zu verhindern 


Generell muss hier darauf geachtet werden, dass es nicht nur der Nachbar oder ein alter Bekannter ist, der hier aufopferungsvoll seine Hilfe anbietet. Sollten Sie einen Verdacht bezüglich Erbschleicherei haben, äußern Sie diesen am besten einer nahestehenden Person oder wenden Sie sich direkt an einen Anwalt. 


Oft sind die Unterschiede der verschiedenen Erbstreits schwer auszumachen. Es bedarf einer genauen Analyse, ob es sich um eine professionelle Erbschleicherei oder lediglich um einen Erbstreit unter Geschwistern handelt.

Benötigen Sie Hilfe vom Anwalt zum Thema Erbrecht? Kontaktieren Sie uns für ein erstes unverbindliches Gespräch!

Wir sind gerne für Sie da:

+49 (0)30 863 222
kontakt@georgepartner.de

Sprechen Sie mit uns!

Werden Sie Mandant​

Wir sind Ihr anwaltlicher Partner:

+49 (0)30 863 222
kontakt@georgepartner.de

Sprechen Sie mit uns!

Werde Teil unseres Teams

Bewirb Dich bei George & Partner:

+49 (0)30 863 222 080
karriere@georgepartner.de

Aktuelle Stellenangebote

​Sprechen Sie jetzt kostenfrei mit uns!

Wir bieten Ihnen kostenfrei und unkompliziert ein erstes Telefongespräch. Ersparen Sie sich lange Recherchen im Internet und kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich.


Telefon +49 (0)30 863 222
kontakt@georgepartner.de


Exklusive Mandantenkarte für Sie

Auf Wunsch erhalten alle neuen Mandanten eine kostenfreie Mandantenkarte in Kreditkartenform. So können Sie uns jederzeit bei Rechtssachen und Konfliktsituationen als Ihre Rechtsanwälte präsentieren.

Mandantenkarte der Kanzlei George & Partner Rechtsanwälte mit Fachanwälten für Gesellschaftsrecht, Erbrecht und Haftungsrecht

Erstberatung vereinbaren

Suchen Sie eine Einstiegsberatung zum Sachverhalt durch einen Rechtsanwalt inklusive Beantwortung erster Fragen ohne hohe Gebühren und ohne gleich ein Mandat zu erteilen? Gerne bieten wir Ihnen eine anwaltliche Erstberatung zum pauschalen Festpreis ohne Kostenrisiko an.


Je nach Corona-Lage und aktueller Regelung bieten wir ein persönliches Treffen bei uns oder eine Konferenzschaltung. Unsere Räumlichkeiten verfügen über aktive Luftzufuhr und UV-Luftreinigungssysteme.