• Fachanwälte für Gesellschaftsrecht, Erbrecht und Steuerrecht

    Weitsichtig. Verständig. Gestalterisch.


    Testament – für Unternehmer unerlässlich

    Dieser Artikel befasst sich mit der Notwendigkeit der Erstellung eines Unternehmer-Testamentes. 

    Mehr erfahren ⟶
    ✆ Kontakt

​1. Warum Unternehmen unbedingt an ein Testament denken sollten

Nur knapp 30 Prozent der Deutschen haben ein gültiges Testament hinterlegt, etwas mehr als 70 Prozent haben derzeit, nach einer aktuellen Emnid Umfrage, keinen letzten Willen festgeschrieben. Das kann fatale Folgen haben, insbesondere, wenn ein Unternehmer ohne Testament verstirbt. Denn nicht selten läuft die Unternehmensnachfolge in solchen Fällen chaotisch ab. Im schlimmsten Fall kommt zu Streitigkeiten zwischen den Erben. Die wenigsten unternehmen halten jedoch einen jahrelangen Erbstreit durch. Eine Insolvenz ist die Folge.  Das muss Ihnen nicht passieren! Deshalb sollten Sie Ihre Nachfolge als Unternehmer sehr bald regeln. Wer eine Firma gründet und einen Gesellschaftsvertrag abschließt, der sollte sich am besten gleichzeitig und von Beginn an schon Gedanken über sein persönliches Unternehmer-Testament machen. Auch wenn solche Gedanken in der Gründungseuphorie oftmals zunächst fehl am Platze erscheinen. Eine sinnvolle Nachfolgeregelung erspart im Ernstfall viele Streitigkeiten. 
Doch Vorsicht: ein Unternehmertestament sollte abgestimmt sein auf die Regelungen im Gesellschaftsvertrag. 

Als Rechtsanwälte für Erbrecht und Gesellschaftsrecht in Berlin sidn Sie bei uns in Sachen Unternehmertestament bestens aufgehoben. Wir helfen Ihnen gerne, dabei, eine für Sie und Ihre Bedürfnisse passende Nachfolgeregelung zu gestalten.

Benötigen Sie Hilfe vom Anwalt bei der Erstellung eines Unternehmertestaments? Rechtsanwältin Viktoria Heinze berät und vertritt Sie gerne!

Mehr erfahren zu Fachanwältin für Erbrecht Viktoria Heinze

Mehr zu Viktoria Heinze ⟶

Wir sind gerne für Sie da:

+49 (0)30 863 222
kontakt@georgepartner.de

Sprechen Sie mit uns!

​2. Die ersten Schritte zum professionellen Unternehmer-Testament

Wenn es kein Testament gibt, dann wird Ihr Erbe nach der gesetzlichen Erbfolge geregelt. Nach §§ 1924 - 1936 BGB bekommt demnach jeder Erbe einen Anteil an Ihrem Unternehmen. Das heißt zum Beispiel: Ein Ehepartner erbt 50 Prozent und die Kinder teilen sich die verbleibenden 50 Prozent zu gleichen Teilen. Manchmal erben auch die Eltern des Verstorbenen, wenn kein Ehepartner oder Kinder vorhanden sind. 


Überdenken Sie: Sind alle Ihre Erben gleich geeignet, Ihr Unternehmen zu führen? Verfügen sie über Erfahrung und betriebswirtschaftliches Wissen, die zur Führung eines Betriebes notwendig sind? Wollen Ihre Erben auch alle gleich viel und aktiv am Unternehmen mitarbeiten und zusammenarbeiten? 


Wenn Sie diese Fragen mit „Nein“ beantwortet haben, dann wird vermutlich der eine oder andere gesetzliche Erbe schnell versuchen, die Anteile am Unternehmen zu verkaufen. In der Praxis bedeutet dies Familienstreitigkeiten - und Streitigkeiten zwischen den Mitgesellschaftern! Durch intelligente Nachlassplanung lässt sich dies vermeiden.


Deshalb: Bestimmen Sie einen geeigneten Nachfolger. Bereiten Sie ihn auf die Aufgabe vor. Dann wird dieser Erbe den Fortbestand ihres Unternehmens sichern. Die übrigen gesetzlichen Erben müssen eine Ausgleichszahlung erhalten. Damit verhindern Sie jahrelange Gerichtsprozesse.


Klingt prinzipiell sehr einfach, ist es aber leider in der Praxis nicht immer. Denn im Gesellschaftsrecht und im Erbrecht gibt es viele Fallstricke. Nicht selten wird beispielsweise trotz Testament nicht der vom Erblasser angedachte Erbe auch wirklich Nachfolger. Woran liegt das? Das Unternehmer-Testament, das Privattestament waren nicht auf das Gesellschaftsrecht abgestimmt. So kann es zu bösen Überraschungen kommen. Eine Expertise von spezialisierten Rechtsanwälten für Gesellschaftsrecht und Erbrecht ist deshalb ratsam.

Benötigen Sie Hilfe vom Anwalt zur Erstellung eines Testamentes? Rechtsanwältin Juliane Kösling berät und vertritt Sie gerne!

Mehr erfahren zu Rechtsanwältin Juliane Kösling

Rechtsanwältin Juliane Kösling hat im Jahr 2018 erfolgreich ihren Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht absolviert und ist seit 2011 im Erbrecht zugelassen. Mit ihrer umfassenden Expertise und Erfahrung berät und vertritt Rechtsanwältin Juliane Kösling Sie im Fall einer Unternehmensnachfolge. 

Mehr zu Juliane Kösling ⟶

Wir sind gerne für Sie da:

+49 (0)30 863 222
kontakt@georgepartner.de

Sprechen Sie mit uns!

Werden Sie Mandant​

Wir sind Ihr anwaltlicher Partner:

+49 (0)30 863 222
kontakt@georgepartner.de

Sprechen Sie jetzt mit uns!

Werde Teil unseres Teams

Bewirb Dich bei George & Partner:

+49 (0)30 863 222 080
karriere@georgepartner.de

Aktuelle Stellenangebote

​Sprechen Sie jetzt kostenfrei mit uns!

Wir bieten Ihnen kostenfrei und unkompliziert ein erstes Telefongespräch. Ersparen Sie sich lange Recherchen im Internet und kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich.


Telefon +49 (0)30 863 222
kontakt@georgepartner.de


Exklusive Mandantenkarte für Sie

Auf Wunsch erhalten alle neuen Mandanten eine kostenfreie Mandantenkarte in Kreditkartenform. So können Sie uns jederzeit bei Rechtssachen und Konfliktsituationen als Ihre Rechtsanwälte präsentieren.

Mandantenkarte der Kanzlei George & Partner Rechtsanwälte mit Fachanwälten für Gesellschaftsrecht, Erbrecht und Haftungsrecht

Erstberatung vereinbaren

Suchen Sie eine Einstiegsberatung zum Sachverhalt durch einen Rechtsanwalt inklusive Beantwortung erster Fragen ohne hohe Gebühren und ohne gleich ein Mandat zu erteilen? Gerne bieten wir Ihnen eine anwaltliche Erstberatung zum pauschalen Festpreis ohne Kostenrisiko an.


Je nach Corona-Lage und aktueller Regelung bieten wir ein persönliches Treffen bei uns oder eine Konferenzschaltung. Unsere Räumlichkeiten verfügen über aktive Luftzufuhr und UV-Luftreinigungssysteme.