Gesellschafterstreit

Als zuverlässige Partner stehen wir Ihnen auch in unternehmerisch schweren Zeiten mit Rat und Tat zur Seite und vertreten Sie bei einem Gesellschafterstreit insbesondere in einer GmbH, einer AG oder KG, einer GbR oder einer Partnerschaftsgesellschaft.

Inhalt:

  1. Was bedeutet ein Gesellschafterstreit?
  2. Was sind die Risiken bei einem Gesellschafterstreit?
  3. Wie können wir Sie bei einem Gesellschafterstreit unterstützen?

Was bedeutet ein Gesellschafterstreit – und wie kann es dazu kommen?

Bei einem Gesellschafterstreit brauchen Sie einen kompetenten Partner. Rufen Sie uns an unter 030 31 01 80 800.

In einer Gesellschaft treffen die unterschiedlichsten Persönlichkeiten aufeinander. Jede von ihnen bringt ihre eigenen Ziele und Erwartungen mit. Im Verlauf der Jahre kann es daher auch zu Streitigkeiten kommen.

Die Ursachen sind vielseitig und je nach Hintergrund können die Konsequenzen verheerend sein.

Oft bestehen diese Konflikte schon seit mehreren Jahren zwischen den Parteien und die Fronten haben sich verhärtet.

Wenn dann der Konflikt ausbricht, ist schnelles, konsequentes – wie auch umsichtiges – Handeln nötig.

Setzen Sie sich mit uns in Kontakt – wir besprechen mit Ihnen die nächsten Schritte und vertreten nachhaltig Ihre Interessen.

Was sind die Risiken bei einem Gesellschafterstreit?

Bei einem Gesellschafterstreit kommt es oftmals zu einer wirtschaftlich vernichtenden Situation für die Gesellschaft: Die Gesellschafter investieren wertvolle Ressourcen in eine Auseinandersetzung, die mit den eigentlichen Geschäftszwecken kaum etwas zu tun hat.

Kein Gesellschafter will sich mehr im Sinne der Gesellschaft engagieren. Schließlich weiß niemand, welcher Gesellschafter ausscheiden wird und wem die Gewinne der Gesellschaft dann zustehen. Wozu den verfeindeten Mitgesellschaftern auch noch „Geld hinterherwerfen“?

Teilweise kommt es bei einem derartigen Streit zur bewussten Schädigung der Gesellschaft durch einen oder mehreren Gesellschafter bzw. den Geschäftsführer.

Auch können Missbräuche der Mehrheitsmacht in der Gesellschafterversammlung vorliegen oder einer der Gesellschafter verstößt gegen das Wettbewerbsverbot.

Oft ist eine mangelnde Kommunikation zwischen den Gesellschaftern mit Schuld am Konflikt. Dabei kann es passieren, dass die Vorstellungen hinsichtlich der Geschäftspolitik und/oder dem Umgang mit Gewinnen bzw. Verlusten der Gesellschaft immer weiter auseinander gehen.

Neben den Gesellschaftern kann ein Gesellschafterstreit auch den Geschäftsführer mit einbeziehen. Dabei kommt es häufig zur Abberufung des Geschäftsführers bzw. zur Kündigung des Geschäftsführer-Vertrags.

Wie können wir Sie bei einem Gesellschafterstreit unterstützen?

Wir vertreten Sie bei Streitigkeiten als Gesellschafter und/oder Geschäftsführer. Insbesondere bei folgenden Aspekten:

Die ersten Ansätze zur Lösung eines Gesellschafterstreits finden Sie in den gleichnamigen Artikeln. Die „Shoot Out“-Klausel könnte eine Lösung sein. Kontaktieren Sie uns – wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und vertreten Sie in Ihrem Anliegen.

Bildquellennachweis:  © freshidea / fotolia.com

2017-07-26T16:16:40+00:00 Von |Rechtsgebiete|

Über den Autor:

Dr. Niels George ist erfahrener Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie für Steuerrecht. Außerdem ist er Anwalt für Erbrecht. Die Kanzlei George und Partner unterstützt und begleitet ihre Mandanten in all Ihren Stadien als Geschäftsführer und Gesellschafter.
George & Partner mbB Rechtsanwälte hat 5,00 von 5 Sterne | 39 Bewertungen auf ProvenExpert.com